UA-53726494-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kontakt:

 

Cordula DreisbuschCordula Dreisbusch

Cordula Dreisbusch

Betroffene Mutter

Heilpraktikerin für Psychotherapie

 Kunsttherapeutin

 Trauerbegleiterin ITA e.V.

 

Persönliches:

2000 erkrankte mein Sohn Simon, als 11jähriger an Leukämie und 2003 starb er daran. Mein geliebtes Kind langsam sterben zu sehen führte mir die Endlichkeit gnadenlos vor Augen. Hilflos, verzweifelt und sprachlos ist es das eigene kreative Tun (malen, schreiben, fotografieren etc.), das mir hilft in Bewegung zu bleiben und nicht zu erstarren. Später sind es Selbsthilfegruppen und Seminare für trauernde Mütter und Väter. Dort fühle ich mich angenommen, kann über meinen Schmerz reden und weinen. Auch die Natur wurde für mich ein wichtiger Ort. Diese Selbstverständlichkeit  die ich dort fand, berührte mich zutiefst, auch dort durfte ich sein, wie ich mich fühlte.

Um mein ganz alltägliches Leben wieder regeln zu lernen, ging ich regelmäßig zur Kunsttherapie.

Auch wenn ich gelernt habe mit dem Tod meines Sohnes zu leben, darf meine Liebe zu ihm und das schmerzliche Vermissen, für immer, zu mir gehören.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, rufen Sie mich an, schreiben Sie eine E-Mail oder benutzen Sie das Kontaktformular weiter unten. So können wir uns Kennenlernen und Ihnen den Einstieg in die Gruppe erleichtern.

Tel. 06188/850490

E-Mail:

 


 Kontaktformular:

Gerne können Sie uns auf diesem Formular eine Nachricht hinterlassen, wir werden umgehend antworten.

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Auf Social Media teilen